Charta für Holz 2.0

Unter dem Motto „Klima schützen – Werte schaffen – Ressourcen effizient nutzen“ ist die Charta für Holz 2.0 ein von Bund, Ländern, Wirtschaft und Wissenschaft getragener Dialogprozess. Die Charta verfolgt drei Kernziele:

1. Stärkung des Klimaschutzbeitrages durch mehr Holzverwendung aus nachhaltiger Forstwirtschaft 2. Erhalt und Stärkung von Wertschöpfung und Wettbewerbsfähigkeit des Clusters Forst & Holz

3. Schonung endlicher Ressourcen durch nachhaltige und effiziente Nutzung von Wäldern und Holz

Aus dem laufenden Dialogprozess, an dem der DFWR beteiligt ist, sind wichtige Impulse für eine effiziente und ziel- gerichtete Ausrichtung von Förderung und Forschung entstanden. Diese an den Anforderungen von Politik, Praxis und Gesellschaft ausgerichtete Bedarfsermittlung wird fortgesetzt. Sechs Arbeitsgruppen liefern einen hohen Output an Projekten. Das Kompetenz- und Informationszentrum Wald und Holz (KIWUH) in unterstützt die Arbeit des Charta-Prozesses.  Einzel AG mit hohem Output an Projekten

Weiter Informationen finden Sie unter www.charta-fuer-holz.de