KliWaBe

KliWaBe - Klimaschutzbeiträge von Wäldern mit multifunktionaler und nachhaltiger Bewirtschaftung

Verbesserte Kommunikation über die Klimaschutzbeiträge multifunktional und nachhaltig bewirtschafteter Wälder.
Die Mitarbeiter des Verbundprojekts des Deutschen Forstwirtschaftsrat e. V. und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e. V. haben das Ziel, zu einer verbesserten Kommunikation der Klimaschutzbeiträge nachhaltig und multifunktional bewirtschafteter Wälder und der positiven Effekte der Holzverwendung beizutragen.

Was wollen wir erreichen?

Zur Bekämpfung des Klimawandels ist die Kombination vieler Herangehensweisen notwendig. Eine davon ist die Bewirtschaftung der Wälder und die Bereitstellung und Verwendung des nachwachsenden Rohstoffs Holz. Diese ist in unseren Augen in der öffentlichen Diskussion bisher unterrepräsentiert. Deswegen wollen wir ausgewählte Zielgruppen ansprechen, um die Notwendigkeit der Bewirtschaftung und des Umbaus der Wälder hin zu mehr Klimastabilität zu vermitteln sowie eine vorurteilsfreie Nutzung des nachhaltig produzierten Rohstoffs Holz durch die Bevölkerung zu fördern. Indirekt würde somit die Klimaschutzleistung des deutschen Waldes erhöht werden.

Wie wollen wir das erreichen?

Zunächst wurde das bestehende Kommunikationsangebot analysiert, da die Forstwirtschaft deutschlandweit bereits seit Jahren im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Waldpädagogik tätig ist, auch zum Thema Klimaschutz.So konnte herausgestellt werden, wie neuen Methoden und Materialien darauf aufbauen können. Besonders die sozialen Medien wurden dadurch als Schwerpunkt für die Kommunikation des Projekts festgesetzt. Die ersten Veröffentlichungen dort werden zeitnah erfolgen. Über verschiedene Kanäle wollen wir unterschiedliche Zielgruppen mit verschieden aufgearbeiteten Inhalten ansprechen.

Abgrenzung der Aufgabenschwerpunkte

Der Deutsche Forstwirtschaftsrat e. V. (DFWR) beschäftigt sich wie beschrieben mit der Ansprache gesellschaftlicher Multiplikatoren mit direktem oder indirektem Einfluss auf die Klimaschutzleistung bewirtschafteter Wälder. Damit sind unter anderem Meinungsmacher und Entscheidungsträger aus den Kreisen der Waldbesitzer, der Verwaltung und der Zivilgesellschaft (Journalisten, Umweltschützer, Touristiker, Sportler) gemeint.

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) wird durch Qualifizierung des Personals und Schaffung von Unterrichtsmaterial außerschulische Lernorte an Orten der Forst- und Holzwirtschaft etablieren, die den Lehrenden die Möglichkeit eröffnen, den Schülerinnen und Schüler Vorgänge in Forst- und Holzwirtschaft und ihre Bedeutung für den Klimaschutz aus erster Hand zu zeigen.

Laufzeit: 01. September 2019 bis 31. August 2023.

Das Projekt wird vom Waldklimafond des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft und des Bundesministeriums für Umwelt gefördert, Projektträger ist die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR).

Förderkennzeichen: 2218WK04A5

Sie interessieren sich für das Thema, das Projekt und die entstehenden Materialien?

Wir freuen uns auf Ihr Anliegen und einen Austausch!

Deutscher Forstwirtschaftsrat e. V. (DFWR),
Claire-Waldoff-Str. 7, 10117 Berlin,
Sophia Remler, E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Tel.: 030-31904 573
Torben Halbe, E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 030-31904 570BMEL Förderlogo

 FNR Förderlogo.jpg