Ab ins Holzzeitalter 2.0

Ab ins Holzzeitalter 2.0 -  Klimaschutzleistung von Wald und Holz kommunizieren

Am 21. Juli 2021, 11:00 – 12:30

Onlineveranstaltung

Erfolgreicher Klimaschutz kann nur gelingen, wenn wir es schaffen die Gesellschaft auf dem Weg in eine klimaneutrale Zukunft mitzunehmen. Ein Dialog und entsprechende Kommunikation ist dafür Grundvoraussetzung, auch hinsichtlich des Klimaschutzgesetzes mit seinen verschärften Zielen. Durch die isolierte Betrachtung der Wälder als natürliche Senke drohen Nutzungsverbote und Nutzungseinschränkungen! Sind die Ziele des Klimaschutzgesetzes ohne nachhaltige Waldbewirtschaftung erreichbar und welchen Beitrag leistet die Waldbewirtschaftung zur Energie- und Wärmewende – bereits heute und in der Zukunft?

Begrüßung und Einführung

Georg Schirmbeck, DFWR Präsident


Impulsvorträge

Matthias Schwoerer, Leiter des Referats „Europäische und internationale Waldpolitik“ im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Referent des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) - angefragt 

Prof. i. R. Dr. Arno Frühwald, Professur für mechanische Verfahrenstechnik des Holzes, Universität Hamburg

Birte Cordts, Waldreferentin des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu)

 

Moderierte Diskussion mit Möglichkeit der Beteiligung über Kommentarfunktion

Michael Blaschke, Moderator, Wald und Holz NRW

 

Veranstaltungseigenschaften

Datum, Uhrzeit 21.07.2021
Veranstaltungsende 21.07.2021